Home.Veranstaltungen.Fahrübungen.Aktuelles.Spendenseite.Ausstattung.Angebote.Kontakt.Links.Impressum.Mitglieder.
E-Mail: info@verkehrswacht-jl.de

Rollender Schulraum macht für Straße schlau

 

Von Bernd Körner__ (aus der Volksstimme 1999)

Burg. Das Rollende Klassenzimmer der Verkehrswacht Jerichower Land war gestern zum ersten Mal im Einsatz. Eigentlich ist der Bus schon seit rund zwei Jahren im Besitz des Vereins. Aber das fehlende Geld, um auch den Dieselkraftsstoff bezahlen zu können, war der Hintergrund, begründet der Vorstand den verspäteten Einsatz. Das habe ihm stets Sorgen bereitet, zumal schon das Fahrzeug selbst eine Spende ist. Der Verkehrserziehungsbus ist ein ungarisches Ikarus-Produkt. Die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land hatte ihn im Zuge der Neuanschaffung von Fahrzeugen ausgemusstert und der Verkehrswacht übergeben. 1998 war er umgebaut worden und sollte sogleich auch rollen. Gestern nun endlich die Premiere. Seine erste Tour unternahm das gelbe PS-Klassenzimmer auf dem Hof des Burger Gymnasiums.

Anlass war der Tag der Verkehrserziehung für die 10. Klassen. Interessierte Schüler, davon gab es nicht wenige, konnten sich in dem Fahrzeug mit Broschüren und per Videofilm über das richtige Verhalten im Straßenverkehr informieren. Zu sehen waren Alltagssituationen auf den Straßen. Per Zeichentrick wurde den jungen Leuten vorgeführt, was ein Unfallcrash bewirken kann.

Angesprochen waren nicht nur PKW-Fans sondern auch die Besitzer von Zweirädern: angefangen von den Rad- bis zu den Motorradfahrern. Versucht wurde nach den Vorführungen von den Verkehrswacht-Leuten eine Diskussionsrunde mit den Jugendlichen.

 

Das war der erste Bus, damit fing alles an ....

.... Und heute, da haben wir dieses Schmuckstück